Rotes Antiquariat
Rungestraße 20
10179 Berlin
Tel. 030-27 59 35 00
Deutsch | English

Becher, Johannes R[obert]:

(CH Cl = CH) 3As (Levisite) oder Der einzig gerechte Krieg. Roman.

Agis, Wien-Berlin., 1926.
374 S., 1 Bl., 8°, illustr. Orig.-Pappbd. (Gestaltung: John Heartfield).

KNE35756

Erste Ausgabe. - Die Fotomontage Heartfields mit Papier in Gelb und Mintgrün erstreckt sich über beide Deckel und den Rücken hinweg. Sie kombiniert Gasmasken tragende Soldaten und Pferde, Flugzeuge und Rauchschwaden mit Manöver- und Paradebildern. Das Grün und Gelb sowie die in unterschiedlichen Richtungen, teils schräg über die Bilder verlaufende Schrift veranschaulichen das Thema des Buches, nämlich Bechers Warnung vor dem Einsatz chemischer Waffen, die in künftigen Klassenkämpfen gegen die arbeitende Zivilbevölkerung gerichtet werden könnten. - Der Roman wurde kurz nach seinem Erscheinen verboten und Becher wegen ?Vorbereitung zum Hochverrat? angeklagt, zeitweilig inhaftiert und einer psychiatrischen Untersuchung unterzogen. Nach internationalen Protesten, an denen sich u.a. Maxim Gorki, Thomas Mann und Romain Rolland beteiligten, fiel der Prozess 1928 unter Amnestie. (Vgl. Lexikon sozialistischer Literatur, Stuttgart/Weimar 1994.) - Der Titel des Romans enthält die chemische Formel und den Namen eines zu der Zeit neu entwickelten Giftgases. In dem experimentellen Roman wechseln sich schockierend ausgemalte Warnszenen, Visionen futuristischer Kriegstechnik und wissenschaftliche Argumentation miteinander ab. Dabei werden Erfahrungen des vergangenen Kriegs mit Vorstellungen eines zukünftigen Einsatzes von Giftgas als Massenvernichtungsmittel verbunden. Motiviert von der Erwartung eines unmittelbar bevorstehenden Kriegs zur Vernichtung der Sowjetunion entwirft Becher ein Bild der kommenden proletarischen Revolution. - Einband etwas bestoßen und v.a. an den Kanten berieben, Illustration mit Fehlstellen am Rücken; Seiten altersbedingt etwas gebräunt, einige S. mit leichtem Knick im oberen Eck, einige S. im Falz leicht gestaucht, 1 S. mit Randeinriss; sonst gut erhalten. - Siepmann A 68. - Pachnicke/Honnef 130. - Holstein 216. - Melzwig 64.1. - Raabe/Hannich-B. 19.26. - Schütte 7.

EUR 300,00

(inkl. 7% Mwst)
Rotes Antiquariat C. Bartsch, Rungestr. 20, 10179 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 27 59 35 00, Fax: +49 (0) 30 - 27 59 35 02
Steuer-Nr. 34/217/58303, Umsatzsteuer-ID: DE 196559745
Dein Warenkorb ist zur Zeit leer.

Noch lieferbar